klassische Massage

Bei der klassischen Massage wird eine mechanische Beeinflussung der Haut, Unterhaut, Faszien und Muskulatur ausgeübt. Durch Streichungen, Knetungen, Friktionen (Drückungen), Schüttelungen und Vibrationen können folgende Wirkungen erreicht werden:

  • Durchblutungssteigerungen
  • Entstauung im Venen- und Lymphbereich
  • Anregung der Zellvorgänge
  • Spannungsverbesserung der Muskulatur
  • Schmerzauflösung
  • Lösung von Narben und Gewebsverklebungen
  • Psychische Entspannung
  • Stimulation des Immunsystems 

Der Aufbau der Massage richtet sich nach der gewünschten therapeutischen Wirkung und kann durch den Therapeuten individuell auf den Patienten abgestimmt werden.